Blog

Lies die aktuellsten News
Informationen über Wettkämpfe, Trainings, ...

Mit grossen Ambitionen bin ich letzten Mittwoch nach Polen gereist, wo am Wochenende der erste U23 Weltcup der Saison statt fand.

Das Resultat fiel aber leider sehr enttäuschend aus. Mir ist es nicht gelungen meine gute Form aufs Eis zu bringen und zu zeigen wie hart ich dafür gearbeitet habe.

mehr ...

Viele Testrennen, erste internationale Wettkämpfe und einige Marathons standen in den letzten Wochen auf dem Programm.

Mit dem Team reiste ich bereits Ende September für 10 Tage nach Inzell um den ersten wichtigen Trainingsblock zu absolvieren. Bei den Testrennen konnte ich bereits mit persönlichen Bestzeiten meine gute Form bestätigen. Nach diesem doch sehr harten Trainingslager gönnte ich mir einige Tage Zuhause in der Schweiz, um die Batterien wieder voll aufzuladen. Ich geniesse es immer sehr nach Hause zurückzukehren, es gibt mir unheimlich viel Kraft.

mehr ...

9 Tage durfte ich mit einem Teil meines Teams in Italien in der Nähe von Rom trainieren.

Heiss war es, wie auch in den meisten Teilen Europas, vom Training abgehalten hat uns dies aber nicht. Die wohlverdiente Abkühlung im Bolsenasee nach den Trainingseinheiten war darum jedes Mal wieder ein Highlight.

mehr ...

Fünf harte und intensive Wochen gingen für mich am letzten Donnerstag zu Ende. Fünf Wochen in denen ich psychisch und physisch viel lernen durfte und auch das eine oder andere Mal an meine Grenzen gekommen bin.

mehr ...

Mit diesem Motto und voller neuer Energie bin ich ins Sommertraining gestartet.

Die ersten fünf Wochen in Holland liegen nun hinter mir und ich bin sehr zufrieden mit meinen Fortschritten. Im Moment heisst es den Körper wieder zu formen – viel auf dem Rad zu sitzen und mit spezifischen Übungen die Eistechnik neu zu programmieren. Auch Kraft- und Lauftrainings kommen da nicht zu kurz.

mehr ...

Und plötzlich war ich da, mitten in meinem grössten Traum. Das olympische Fieber hat mich definitiv gepackt. Fast 3 Wochen durfte ich in Südkorea, im olympischen Dorf in Gangneung verbringen.

Es war eine sehr intensive Zeit. Ich habe mit den anderen Schweizer Athleten mitgefiebert und mitgelitten und war selbst in den letzten Vorbereitungen auf meinen grossen Einsatz.

mehr ...